Montreal

Popkultur // Artikel vom 16.03.2016

Warum die nach der kanadischen Geburtsstadt ihres Schlagzeugers „Max Power“ benannten Hansestädter das fünfte Album wie eine Kölner Punk’n’Rock’n’Roll-Bar betitelt haben?

Warum die nach der kanadischen Geburtsstadt ihres Schlagzeugers Max Power benannten Hansestädter das fünfte Album wie eine Kölner Punk’n’Rock’n’Roll-Bar betitelt haben? Wahrscheinlich finden Sebastian „Hirsch“ Sievers (Bass), Yonas Farag (Gitarre) und Maximilian Seibt den Sonic Ballroom einfach gut!

Da spricht auch nichts gegen, zumal der Sound des HH-Trios, das nach seinem November-Support für Madsen ins Substage zurückkehrt, dort bestens aufgehoben wäre: mitgröhltauglicher hochmelodischer „Ah-oh-hua“-Fun-Punk mit Druck und Tempo, zweistimmigem Gesang, fortwährendem Augenzwinkern und catchy Riffs bis zum Anschlag, die nicht erst beim „Atemlos“-Punkrock-Äquivalent „Tag zur Nacht“ oder dem Steinwolke-Cover „Katharine, Katharine“ eine unmittelbare Serotonin-Ausschüttung bewirken!

Vorgruppe des ersten eigenständigen Montreal-KA-Gigs: die Alex Mofa Gang. -pat

Mi, 16.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe - präsentiert von INKA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.





Popkultur // Tagestipp vom 08.08.2018

In den frühen SoCal-Punk-Jahren waren True Sounds Of Liberty eine der ersten Hardcore-Bands und rühmen sich mit ihren Anfangs-80er-Alben „Dance With Me“ und „Weathered Statues“ zweier Genreklassiker.