Murphys Gesetz

Popkultur // Artikel vom 08.10.2009

Elliott Murphy wurde in den 70ern als „neuer Bob Dylan“ gehandelt.

Er hat ein Duett mit Bruce Springsteen aufgenommen, Artikel für den Rolling Stone, mehrere Bücher und die Liner Notes zu einer Liveplatte von Velvet Underground geschrieben und ist als Straßenmusikant in einer Szene von „Fellinis Roma“ zu sehen.

Eine recht ordentliche Bilanz, auch wenn dem geborenen New Yorker als Musiker der ganz große Erfolg versagt blieb. Auf der aktuellen, konsequenterweise „From The Underground“ betitelten Tour“, wird der Songwriter mit kompletter Band zu erleben sein. -mex


Do, 8.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de
www.elliottmurphy.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...