Night Wounds & Trouble vs. Glue & Yes, Yess

Popkultur // Artikel vom 19.09.2008

Night Wounds ist ein sehr passender Bandname für die vier Jungs aus Kalifornien.

Denn der Sänger schreit in der Tat wie ein verwundetes Tier, und schön düster-morbide lärmt der Sound aus der Box – Gothic-Post-Punk also oder die Brücke zwischen den derzeit omnipräsenten Joy Division und dem legendären Label Dischord aus Washington.

Trouble vs. Glue aus Rom sind da deutlich heiterer unterwegs: Mit einem Augenzwinkern packt das Duo Punkriffs und schrulligen Elektropop mit dilettantischem Charme unter einen Hut – und es funktioniert! Dritte im Bunde sind Yes, Yess. -th


Fr, 19.9., AKK, Uni-Campus

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...