Nina Simone & Enno Bunger

Popkultur // Artikel vom 29.07.2016

In ihrer Wahlheimat Frankreich ist sie bereits ein Superstar des Vocal Jazz.

Die Tochter der legendären Nina Simone schlug sich erst als Musicaldarstellerin durch, bis ihr Debütalbum „All Is Well“ 2015 den Durchbruch brachte. Zusammen mit ihrem Quartett mischt sie Jazz, Soul, Blues und Gospel mit karibischen Rhythmen und Pop.

Tags drauf schaut der Hamburger Songwriterpoet Enno Bunger im Schlachthof vorbei, im Gepäck sein drittes Album „Flüssiges Glück“: Indie, Folk und Klavierballaden mit Elektronik plus eine Menge Poesie und Prosa.

Simone: Fr, 29.7., Bunger: Sa, 30.7., je 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.