Nito Torres

Popkultur // Artikel vom 13.11.2015

Was ist das Paradies?

Und wo ist es? Nito Torres weiß es auch nicht, aber er macht sich einfach mal auf den Weg, einmal quer durch den alltäglichen Wahnsinn mitten hinein in den Garten Eden mit all seinen Adams, Evas und Paradiesvögeln – ob singend, ob sprechend, er nimmt dabei kein Feigenblatt vor den Mund.

Wer aber lieber in irdischen Gefilden mit ebensolchen Genüssen weilt, kann zum „Weiberabend“ kommen: „Schokolade – Prosecco – Lieblingslieder“ (Letzteres ebenfalls wieder mit Many Miketta am Bass und Roland Miosga am Klavier) sind versprochen, für Sie und Ihn!

Fr, 13.11. (Im Paradies), Sa, 14.11. (Weiberabend), je 20.30 Uhr, Kulturhaus Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.