Olivia Trummer & Jean-Lou Treboux

Popkultur // Artikel vom 08.10.2016

Hier die Klassik mit ihren bis ins letzte Detail festgelegten, formvollendeten Kompositionen – dort der freie, improvisierte, im Moment entstehende Jazz?

Olivia Trummer (Klavier) und Jean-Lou Treboux (Vibraphon) setzen sich genau dazwischen und stellen fest – da ist ganz schön viel Platz. Aus Musik, die gleichermaßen von Bach und Scarlatti geprägt ist, wie sie mit jazzigen Improvisationen und Scatgesang (Trummer) arbeitet, entsteht etwas Drittes, das man nicht als Kreuzung der ursprünglichen Gattungen begreifen darf, muss, braucht. -fd

Sa, 8.10., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Geht’s im Ländle um starke Stimmen, kommt man an der Stuttgarter Jazz- und Soul-Sängerin Fola Dada nicht vorbei.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Hardcore-Punk, Crust oder Grind steht beim zweiten „Distival“ im P8 auf dem Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Die im britischen Punk der 70er verwurzelten Argentinier tragen ihre Herkunft schon im Namen.



Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Raul Jaurena erzählt auf seinem Bandoneon Tango-Geschichten voller Sinnlichkeit und Poesie.