Pecco Billo

Popkultur // Artikel vom 27.10.2016

Diese siebenköpfige Combo schlägt die Brücke zwischen Grandmaster Flash und Louis Armstrong.

Wie harmonisch sich der Hip-Hop ihrer Jugendhelden an den Big-Band-Sound der 30er schmiegt, zeigen die beiden bisherigen Pecco-Billo-Alben „Wenn schon dann schön“ und das aktuelle Zweitwerk „Nochmal gut gegangen“.

Auf der Bühne agieren sie mit drei jazzy Saxofonen, Bass, Gitarre, Perkussion und Live-Loops, die der rappende Drummer Silvan Strauß durch poetische, aber auch heitere Lines verziert. Sounds like Urban Groove! -pat

Do, 27.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.