Poliça

Popkultur // Artikel vom 19.07.2016

Ein im Vergleich zu den letzten Jahren, aber auch verglichen mit den zahlreichen anderen großen deutschen Festivals sehr mutiges Programm zeichnet das diesjährige „Zeltival“ aus.

Dazu zählt neben Cat Power (Sa, 16.7.) auch Poliça. Die Band aus Minneapolis ist auch auf ihrem neuen Album „United Crushers“ in Sachen Elektropop unterwegs, diesmal deutlich tanzbarer, ohne ihren grundsätzlich leicht melancholisch-kalten Duktus zu verlieren.

Markenzeichen: synthiebasierte Songs mit zwei Schlagzeugern und die strikt mit Auto-Tune arbeitende Sängerin Channy Leaneagh, deren Stimme leicht „maschinell außerirdisch“ wirkt. -rw

Di, 19.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.07.2020

Corona-Krisengipfel auf der Substage-Terrasse mit den Bookerinnen Fabienne Stocker & Vivien Avena.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2020

Als er das erste Mal im Büro auftauchte, war gleich klar: Hier ist der natürliche Büromittelpunkt, immer freundlich, gelassen, entspannt.