Poliça

Popkultur // Artikel vom 19.07.2016

Ein im Vergleich zu den letzten Jahren, aber auch verglichen mit den zahlreichen anderen großen deutschen Festivals sehr mutiges Programm zeichnet das diesjährige „Zeltival“ aus.

Dazu zählt neben Cat Power (Sa, 16.7.) auch Poliça. Die Band aus Minneapolis ist auch auf ihrem neuen Album „United Crushers“ in Sachen Elektropop unterwegs, diesmal deutlich tanzbarer, ohne ihren grundsätzlich leicht melancholisch-kalten Duktus zu verlieren.

Markenzeichen: synthiebasierte Songs mit zwei Schlagzeugern und die strikt mit Auto-Tune arbeitende Sängerin Channy Leaneagh, deren Stimme leicht „maschinell außerirdisch“ wirkt. -rw

Di, 19.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.