Rainer Böhm Quartet

Popkultur // Artikel vom 07.12.2014

„Wenn etwas zu offensichtlich daherkommt, berührt es mich nicht.“

Rainer Böhm mag es subtiler, deutet lieber an, als alles auf dem Silbertablett zu servieren. Seine Musik wird gern mal melancholisch, ist immer persönlich, lässt aber auch seinen Mitmusikern Johannes Enders (Tenorsax), Phil Donkin (Bass) und Peter Gall (Drums) genug Freiheit und Ausdruck. -fd

So, 7.12., 17 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL