Rejazz

Popkultur // Artikel vom 16.10.2008

Nach einer Live-CD und DVD, die während der Japan-Tour 2007 aufgenommen wurde, steht schon wieder ein neues Album von Rejazz in den Läden

Und das weckt gewollt Assoziationen mit dem Land der aufgehenden Sonne. „Nipponized“ ist die vierte Studioproduktion der Band um den Pianisten und Arrangeur Matthias Vogt und die Sängerin Inga Lühning.

Hier verwandelt das Septett Klassiker elektronischer japanischer Musik (darunter Tracks von Kyoto Jazz Massive, Pizzicato 5, Towa Tei) in Jazz. Mal schauen, ob das auch live klappt. -er


Do, 16.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.re-jazz.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.