Roberto Fonseca

Popkultur // Artikel vom 21.04.2012

„Yo“ heißt das neue Album von Roberto Fonseca, dem Nachfolger von Ruben Gonzales als Pianist des Buena Vista Social Club.

Seine Solo-Pfade führen aber weit über die Karibik-Insel hinaus. Fonseca stöbert durch Afrika, Nordamerika, Europa, wühlt sich durch Jazz, Klassik und elektronische Clubsounds, weiß aber auch die Musik seiner Heimat in seine persönliche Weltmusik zu integrieren. Klingt vielseitig und vielversprechend – in diesem Sinne: „Yo“! -fd


Sa, 21.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...