Roland Bless & Ályth McCormack

Popkultur // Artikel vom 30.04.2017

Eigentlich sind diese beiden Künstler das ganz große Publikum gewöhnt, präsentieren sich aber ebenso gerne auf kleinen Bühnen wie dem wandlungsfähigen Hoepfner-Schalander.

Roland Bless (So, 30.4.) stellt hier sein neues Album „Sternenstaub“ vor. Bis zum „Abenteuerland“ war das Pur-Gründungsmitglied maßgeblich für Erfolg von Hartmut Englers Schmusetruppe mitverantwortlich; seit 2010 ist er solo, dem deutschsprachigen Pop-Rock aber treu geblieben.

Eine der führenden schottischen Interpretinnen gälischer Songs ist Chieftains-Sängerin Ályth McCormack (Fr, 5.5.), die im Duett mit der irischen Harfenistin Niamh O’Brien ihr Album „Homelands“ anklingen lässt. Beginn: jeweils 20 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.