Royal Baths, Papier Tigre &Ten Volt Shock

Popkultur // Artikel vom 19.05.2012

Royal Baths machen Retro-Mucke.

Der Vierer aus Brooklyn irrlichtert dabei irgendwo zwischen Velvet Underground und Neil Young – auf Acid. Papier Tigre kommen aus dem französischen Nantes. Dabei klingen die Papiertiger von der Westküste aber verdammt nach Fugazi, der Post-Hardcore-Truppe aus Washington.

Ten Volt Shock setzten dagegen auf Noiserock, schlicht und einfach. Messerscharfe Gitarren- und Bassriffs werden vom Hochpräzisions-Schlagwerk mit ordentlich viel Beckenscheppern durch vertrackte Songdickichte getrieben. Verstörend! -mex

Sa, 19.5., 20 Uhr, Halle 14, Nördliche Uferstr. 14, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.