Schelmisch

Popkultur // Artikel vom 22.11.2009

Ende Oktober erschien das neue Album der Bonner, „Die hässlichen Kinder“, auf dem sich die acht Musiker etwas punkiger, aber ansonsten wie immer mit einem Background aus Metal, Rock und Electro volle Kanne der Dudelsackpower hingeben.

Da auch ihre deutschen Texte kritisch und ironisch und ihre Liveshows dank witziger Showeinlagen ohnehin ein absolutes Must sind, steht einem Ausflug nach Bruchsal rein gar nix im Wege. -rowa


So, 22.11., 20 Uhr, Bruchsal, Fabrik
www.fabrik-net.de
www.schelmish.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...




Johnossi

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Unter Hymne machen es John Engelbert und Oskar „Ossi“ Bonde 2017 nicht mehr!

>   mehr lesen...




Gernot Ziegler’s Mobile Home - „Aussichten“

Popkultur // Tagestipp vom 11.12.2017

Auf dem taufrischen Werk „Aussichten“ spielen Gernot Ziegler und seine Band Mobile Home (Drums: Stefan Günther-Martens, Bass: Zeca de Oliveira) einmal mehr ihre größte Stärke aus: Variabilität.

>   mehr lesen...




The One-Hundred-Minute-Dance-Event & East Funk Attack

Popkultur // Tagestipp vom 08.12.2017

Der Name ist beim „One-Hundred-Minute-Dance-Event“ Programm.

>   mehr lesen...




Teesy

Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2017

„Wünschdirwas“ ist Teesys zweites Album, das mit der Single „Jackpot“ (mit Cro) auch einen veritablen Hit enthielt.

>   mehr lesen...