Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Schlippenbach Quartett (Foto: Paul Needham)

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

2021 hat Pianist von Schlippenbach das älteste frei improvisierende Jazz-Trio überhaupt neu zusammengestellt: Mit Rudi Mahall ist einer der begehrtesten europäischen Bassklarinettisten, 2011 mit dem „SWR Jazzpreis“ dotiert und Teil des Quartetts Die Enttäuschung, dabei.

Der norwegische Drummer Dag Magnus Narvesen ist langjähriger Duopartner von Alexander von Schlippenbach. Neben Improvisationen zu Stücken von Thelonious Monk bis Herbie Nichols hat das Trio auch Eigenkompositionen im Repertoire. -fd

Di, 14.12., 20 Uhr, Tempel, Karlsruhe, Scenario Halle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL