Sina Nossa

Popkultur // Artikel vom 27.02.2010

Fünf Portu­giesen, ein Brasilianer und ein Deutscher folgen seit 2005 ihrer Bestimmung.

Sie spielen Fado, den sie mit Elementen aus Klassik, Jazz und Pop verschmelzen. Sina Nossa überführen den „portugiesischen Blues“ aus der Tradition heraus in die Moderne, interpretieren eigene Songs und Klassiker, darunter Titel von Amália Rodrigues und Carlos do Carmo.

Im Zentrum steht dabei Sängerin Anabela Ribeiro, die einen Blick in die melancholische Seele ihrer Landsleute gewährt. So schön hat musikalischer Weltschmerz selten geklungen... -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.