Sina Nossa

Popkultur // Artikel vom 27.02.2010

Fünf Portu­giesen, ein Brasilianer und ein Deutscher folgen seit 2005 ihrer Bestimmung.

Sie spielen Fado, den sie mit Elementen aus Klassik, Jazz und Pop verschmelzen. Sina Nossa überführen den „portugiesischen Blues“ aus der Tradition heraus in die Moderne, interpretieren eigene Songs und Klassiker, darunter Titel von Amália Rodrigues und Carlos do Carmo.

Im Zentrum steht dabei Sängerin Anabela Ribeiro, die einen Blick in die melancholische Seele ihrer Landsleute gewährt. So schön hat musikalischer Weltschmerz selten geklungen... -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …