So Seet

Popkultur // Artikel vom 26.01.2020

Axel Dörner

In diesem feinen Trio sollten eigentlich die preisgekrönte schwedisch-äthiopische Sängerin Sofia Jernberg mit Sebastian Gramss und Etienne Nillesen aufeinandertreffen.

Wegen einer akuten Lebensmittelvergiftung kann Jernberg nicht wie angekündigt auftreten. Stattdesen wird der Berliner Trompeter Axel Dörner mit dem deutschen Kontrabassisten und dem niederländischen Perkussionisten improvisieren.

Der zuletzt 2019 mit dem „Berliner Jazzpreis“ ausgezeichnete Dörner spielt traditionellen Bebop genauso wie klassischen Free Jazz oder elektronische Musik. Mit Drang zum neuen Klang entwickelt auch dieses Trio seine eigene Musiksprache, frei – ohne Netz und Reißleine – doch stets ansprechend und anspruchsvoll. -rw

So, 26.1., 20 Uhr, Jazzclub im Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Diese fünf italienischen Profimusiker sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an.





Popkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Seit ihrem 97er-Album „Ameisenstaat“ sind Knochenfabrik so etwas wie der kleinste gemeinsame Deutschpunk-Nenner.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 27.03.2020

Noch bevor das neue Album „Durchbruch 2020“ im Sommer auf den Markt kommt, gehen die Hanseaten auf Clubtour.





Popkultur // Tagestipp vom 20.03.2020

Dass es einen „Rock Or Bust“-Nachfolger geben wird, gilt als sicher.





Popkultur // Tagestipp vom 18.03.2020

Ihre Serie aus den drei Singles „(You’re Bringing Me) Down“, „In My Room“ und „AFL“ wurde im britischen Rock-Radio Anfang 2019 hoch und runter gespielt.