So Seet

Popkultur // Artikel vom 26.01.2020

Axel Dörner

In diesem feinen Trio sollten eigentlich die preisgekrönte schwedisch-äthiopische Sängerin Sofia Jernberg mit Sebastian Gramss und Etienne Nillesen aufeinandertreffen.

Wegen einer akuten Lebensmittelvergiftung kann Jernberg nicht wie angekündigt auftreten. Stattdesen wird der Berliner Trompeter Axel Dörner mit dem deutschen Kontrabassisten und dem niederländischen Perkussionisten improvisieren.

Der zuletzt 2019 mit dem „Berliner Jazzpreis“ ausgezeichnete Dörner spielt traditionellen Bebop genauso wie klassischen Free Jazz oder elektronische Musik. Mit Drang zum neuen Klang entwickelt auch dieses Trio seine eigene Musiksprache, frei – ohne Netz und Reißleine – doch stets ansprechend und anspruchsvoll. -rw

So, 26.1., 20 Uhr, Jazzclub im Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.