So Seet

Popkultur // Artikel vom 26.01.2020

In diesem feinen Trio sollten eigentlich die preisgekrönte schwedisch-äthiopische Sängerin Sofia Jernberg mit Sebastian Gramss und Etienne Nillesen aufeinandertreffen.

Wegen einer akuten Lebensmittelvergiftung kann Jernberg nicht wie angekündigt auftreten. Stattdesen wird der Berliner Trompeter Axel Dörner mit dem deutschen Kontrabassisten und dem niederländischen Perkussionisten improvisieren.

Der zuletzt 2019 mit dem „Berliner Jazzpreis“ ausgezeichnete Dörner spielt traditionellen Bebop genauso wie klassischen Free Jazz oder elektronische Musik. Mit Drang zum neuen Klang entwickelt auch dieses Trio seine eigene Musiksprache, frei – ohne Netz und Reißleine – doch stets ansprechend und anspruchsvoll. -rw

So, 26.1., 20 Uhr, Jazzclub im Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.