Sondre Lerche im Jubez

Popkultur // Artikel vom 22.05.2007

So genannte Talente werden einem im Popgeschäft fast noch häufiger angedient als beim Fußball.

Sondre Lerche (Foto) ist eines der wenigen Exemplare dieser Gattung, dessen Songs man sich dann tatsächlich mit Vergnügen anhören kann. „Phantom Punch“ (Labels/EMI), das jüngste Werk des Norwegers, steckt voll ungestümer Energie. Beeinflusst von geschmackssicher gewählten Vorbildern wie Burt Bacharach, Jeff Buckley, Elvis Costello, Steely Dan, Beck und den Beach Boys hämmern sich Lerche und seine Band The Faces Down durch die sieben Berge ihrer Heimatstadt: „Dieses Mal gab es keinen Platz für Subtiles, jeder Song soll einen förmlich anspringen. Knallige, präzise Popsongs, rastlos und wild“, bringt der Sänger und Gitarrist die Sache auf den Punkt. Support kommt von US-Songwriter Ben Weaver, dessen fünfte CD „Paper Sky“ klingt, als habe er mit Tom Waits und Mark Lanegan die letzte Nacht durchgezecht. Vielleicht ist eine ehemalige Sargfabrik einfach kein so guter Wohnort für den sensiblen jungen Künstler.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …


Trixie And The Trainwrecks

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Reverend Beat-Man ist erklärter Fan der in San Francisco geborenen und seit ihrem 18. Lebensjahr in Berlin ansässigen Trixie Trainwreck und hat sie folgerichtig samt No Man Band auf seinem Label Voodoo Rhythm untergebracht.

Weiterlesen …




Verschoben: Antilopen Gang

Popkultur // Artikel vom 27.01.2022

Dass das Antilopen-Konzert am 6.3.20 im Substage für lange Zeit mein letztes Livemusikerlebnis überhaupt bleiben würde, hatte ich aus dem vieldeutigen Albumtitel „Abbruch Abbruch“ nun wirklich nicht herausgelesen.

Weiterlesen …




Verschoben: Jazz Classix - Jazz & Orgel

Popkultur // Artikel vom 24.01.2022

Organisten spielten in der Geschichte des Jazz von den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart eine wichtige Rolle.

Weiterlesen …