Stereo Total

Popkultur // Artikel vom 10.10.2019

Stereo Total

Ihr 2001 erschienenes Durchbruchsalbum „Musique Automatique“ und die trashig-verquasten, aber mit erotisierendem „Frosösisch-Akso“ gesungenen Synthiepop-Hits wie „Liebe zu Dritt“, „Wir tanzen im Viereck“ oder „Exakt neutral“ kann man auch heute noch unter supercool laufen lassen.

Seither hat das frankophone Berliner Duo Françoise Cactus und Brezel Göring immer wieder schön nachgelegt und präsentiert nun Album numéro douze: „Ah! Quel cinéma!“. -pat

Do, 10.10., 20 Uhr, P8, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

In einer der ältesten Altstadt-Kneipen geht zu Allerheiligen mal wieder die Resident-Band um.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.