Susie Asado & Eva Croissant

Popkultur // Artikel vom 01.11.2008

Susie Asado ist ein Gedicht.

Eines von Gertrude Stein. Aber Susie Asado ist auch Josepha Conrad. Josepha ist wiederum kein Gedicht, obwohl sie eben solche gerne schreibt und obwohl sie auch Gertrude Stein mag. Mit Gitarre oder Ukulele trägt sie ihre Lieder vor, Geschichten mit Melodien, die fesseln.

Josepha Conrad, die auch bei der Band Crazy for Jane singt und Gitarre spielt, stellt ihr Soloalbum „Hello Antenna“ live vor. Acoustic-Folk-Pop-Support kommt von der 17-jährigen Karlsruher Singer/Songwriterin Eva Croissant.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Stimmen im Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Was wäre der Jazz ohne seine großen Sängerinnen?

>   mehr lesen...




Ziggy Marley

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Er ist sicher der Beste der vielen talentierten Marley-Nachwüchse.

>   mehr lesen...