Susie Asado & Eva Croissant

Popkultur // Artikel vom 01.11.2008

Susie Asado ist ein Gedicht.

Eines von Gertrude Stein. Aber Susie Asado ist auch Josepha Conrad. Josepha ist wiederum kein Gedicht, obwohl sie eben solche gerne schreibt und obwohl sie auch Gertrude Stein mag. Mit Gitarre oder Ukulele trägt sie ihre Lieder vor, Geschichten mit Melodien, die fesseln.

Josepha Conrad, die auch bei der Band Crazy for Jane singt und Gitarre spielt, stellt ihr Soloalbum „Hello Antenna“ live vor. Acoustic-Folk-Pop-Support kommt von der 17-jährigen Karlsruher Singer/Songwriterin Eva Croissant.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Sein zehntes Studioalbum „Go“ führt den Trompeter und Songwriter Nils Wülker in die elegante Elektronik.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Blues-Rock-Fans lassen sich den Auftritt des Briten sicher nicht entgehen!





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.