The Blackout

Popkultur // Artikel vom 27.01.2008

Als "Merthyr Tydfil’s Finest" bezeichnete Iron Maidens Bruce Dickinson The Blackout, was angesichts der Größe des Kaffs in Wales allerdings nicht viel heißen will.

Tatsächlich zocken die sechs Rotznasen aus Wales teilweise mächtig groovenden Metalcore, aufgelockert durch pfeilschnelle Screamoparts und fast schon poppig zu nennende melodische Passagen. Ihr Label bewies mit Bands wie Coldplay, Placebo oder Art Brut schon öfters einen kommerziell guten Riecher. Mal schauen, ob's die Jungs ähnlich weit bringen. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.