The Generators

Popkultur // Artikel vom 25.07.2014

Dass The Generators wie die kleinen Brüder von Bad Religion klingen, liegt vornehmlich an Sänger Doug Dagger, dessen Stimmlage auf den letzten drei Alben jener von Greg Graffin immer ähnlicher wurde.

Ansonsten spielt das Quintett aus Los Angeles eine saubere Mischung aus Punk und Alternative Rock, in der gleichermaßen britische wie amerikanische Punk-Einflüsse der späten 70er und frühen 80er verarbeitet werden und die gelegentlich auch an Surfgitarren und Orgelklängen Gefallen findet. Die After-Party schmeißen die Hackerei-Allstar-DJs. -pat


Fr, 25.7., 22 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.