The Karma Queens

Popkultur // Artikel vom 16.07.2011

In oszillierende Garagensounds kleidet das Karlsruher Indiequartett The Karma Queens seine Songchiffren, die von blumenumrankten Sitzgelegenheiten und stillgelegten Bahnhöfen erzählen.

Die Klanggeschichten aus eigener Feder reichen von der Ballade bis zum psychedelischen Klangexperiment und wurden in jüngster Vergangenheit von Gastmusikern wie Chris Cacavas (ex-Green On Red), Italo Nalyson (Endrundenteilnehmer des brasilianischen Musiktalentwettbewerbes „Idolos“) und dem Percussionisten Kai Niedemberg geadelt.

Vor kurzem noch war die Band zusammen mit Italo Nalyson im Vorprogramm der aktuellen Uriah-Heep-Europatour zu hören und gastiert nun erstmalig im Turning Point.

Sa, 16.7., 21 Uhr, Turning Point, Herrenwies

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.