They Might Be Stars Festival

Popkultur // Artikel vom 25.09.2015

Nachdem sie mit ihren Scruffy’s-„Sunday Sessions“ den Ukulele-Blues salonfähig gemacht haben, durften die zum Teil vierstimmig singenden und munter das Instrumentarium zwischen Akustikgitarre, Klavier, Bass, Schlagzeug, Mandoline, Lapsteel und Mundharmonika wechselnden Sea Time kürzlich beim „Fest“ ran, um ihre neue Debüt-EP vorzustellen.


Auch die Americana-Folk-Singer/Songwriter-Truppe No Sugar, No Cream spielt sich seit dem CD-Release „Years“ für ihre Verhältnisse den Arsch ab. Richtig gespannt sein darf man dagegen auf Folks Rock, das neue Projekt von Sean McGurrin, Simon Zimmer und Oliver van Thiel. -pat

Fr, 25.9., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...