„They Might Be Stars“-Festival

Popkultur // Artikel vom 18.10.2013

Das Line-Up bietet diesmal beste Düster-Unterhaltung aus Karlsruhe.

Shy Guy At The Show verbindet den Trademark-Sound der 80er von Camouflage, Depeche Mode und Joy Division mit der schwarzgekleideten Indie-Ästhetik moderner Acts wie The Killers oder Editors.

Die musikalische Idee von I.M.R. knüpft an den Vorgänger In My Rosary an und bietet eine unkonventionelle Melange aus Darkwave-, Folk-, Electro- und Pop-Elementen.

Runway Lights schließlich toben sich zwischen progressiven Hardrock und Postrock aus und fühlen sich in schön schattiger Atmosphäre ebenfalls am wohlsten. -swi


Fr, 18.10., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



ßpaced #12

Popkultur // Tagestipp vom 25.11.2017

Die Anstoß e.V. präsentiert coolen Hip Hop zum Sofabouncen ab nachmittags mit neuen Turntable-Konzepten von DJ Stean und fetten Bässen von Karaboga.

>   mehr lesen...




Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...