Thomas Godoj

Popkultur // Artikel vom 24.04.2010

Ihn als Mainstream-Schmuserocker abzustempeln, nur weil er durch DSDS bekannt geworden ist, wäre zu platt.

Der mittlerweile mit einem Echo als Newcomer des Jahres geadelte Musiker liefert auf seiner zweiten Scheibe „Richtung G“ eigenständigen und authentischen deutschen Rock, der sich kraftvoll gegen alle Klischees auflehnt, die noch beim Vorgänger „Plan A“ mitschwangen.

Natürlich gibt es auch hier die eine oder andere Ballade, doch Titel wie „Uhr ohne Stunden“ beweisen, dass man auch in der langsamen Gangart marschieren kann, ohne seicht und schwammig zu werden. -er

Sa, 24.4., 20 Uhr Festhalle, Karlsruhe-Durlach
www.foerderkreis-kultur.de
www.thomas-godoj.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...