Tiamat

Popkultur // Artikel vom 04.12.2010

Tiamat haben zu ihrer Zeit drei absolute Klassiker veröffentlicht.

1992 das deathmetallische „Clouds“ sowie die grenzüberschreitenden Meilensteine „Wildhoney“ (1994) und „A Deeper Kind Of Slumber“ (1997), mit denen sich Mastermind Johan Edlund neben Paradise Lost als Begründer des Gothic-Metal in den Rock-Geschichtsbüchern verewigte.

Alles, was danach kam, war „nur“ gut. So auch die aktuelle Platte „Amanethes“ (Nuclear Blast Records). Supports sind die deutschen Metaller von Orden Ogan und die Schweizer Stoneman. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL