Todd Anderson, Grrzzz, Elende Bande & Messed

Popkultur // Artikel vom 14.05.2017

Viel Futter für den sonst neuronal unterforderten Musikhipster gibt’s bei diesem Minifestival.

Die fünf Marburger von Todd Anderson präsentieren ihr neues, drittes Album „Die Stille schreit nicht mehr“ mit einem Mix aus Punk und deutschsprachigem HC/Emo.

Das Industrial-Punk-Duo Grrzzz aus Frankreich kommt aus der queer-feministischen Musik-Szene und stellt das Album „Geriatric Disaster“ live vor. Aus Freiburg kommt das Duo Elende Bande, das mit Anarcho-Trashcore „den Finger in die Wunden der Intelligenzallergiker (Ox Fanzine)“ legt. Support: die Post-Punk-Noiserock-Allstars Messed. -rw

So, 14.5., 20 Uhr, P8, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.