Torun Eriksen

Popkultur // Artikel vom 20.04.2012

Norwegens große Soul-Stimme hat den Folk für sich entdeckt.

Mit ihrem aktuellen Album „Passage“ hat Torun Eriksen dem visionären Jazzland-Label ein echtes Kleinod beschert. Abseits des Vorgängers „Prayers & Observations“ stellt sie Pop, Jazz und Rhythm’n’Blues hinten an, um sich ganz der großen Songwriter-Kunst zu widmen. Ein musikalischer Vortrag mit Gänsehautintensität! -pat

Fr, 20.4., 20 Uhr, Kulturhalle, Remchingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.