Triakel

Popkultur // Artikel vom 01.03.2011

Seit 15 Jahren bleibt das Folk-Trio seinem Stil treu.

Leicht melancholischer Gesang trifft auf melodiöses Geigenspiel und teils warme, teils dunkle Harmoniumklänge. Mitte Februar erscheint die neue CD, „Ulrikas Minne – Visor från Frostviken“ („Ulrikas Vermächtnis – Lieder aus Frostviken“), auf der die Schweden musikalisch auf den Hof von Ulrika Lindholm entführen. Sie sammelte Ende des 19. Jahrhunderts mündlich tradiertes Liedgut, das durch Triakel nun erneut zum Leben erwacht. -er

Mi, 2.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.