Truckstop & Plava Trava Zaborava

Popkultur // Artikel vom 29.04.2009

In Hamburg hatten vor 36 Jahren sechs Typen die damals abstruse Idee, eine Countryband zu gründen.

Wegen anhaltender völliger Erfolglosigkeit entschied man sich 1977, den letzten Versuch zu wagen, diesmal auf Deutsch: Die Single „Ich möcht so gern Dave Dudley hör’n“ ging durch die Decke bzw. drei Millionen Mal über den Ladentisch, und seitdem sind Truckstop ein Fixstern im deutschen Kleinbürgeruniversum.

Man war Dauergast bei Dieter beim Thomas beim Heck, Titel wie „Die Frau mit dem Gurt“ oder „Schnall dich an“ verwendete der Deutsche Verkehrssicherheitsrat sogar für Sicherheitskampagnen und mit Stefan Raab auf dem Maschendrahtzaun reitend punkteten Cisco, Lucius & Co schließlich sogar beim jungen Mainstreampublikum.

Plava Trava Zaborava fahren einen sehr gepflegten und authentischen Nashvillesound, haben in ihrer kroatischen Heimat seit 1982 hunderttausende Platten verkauft und sind eine der profiliertesten Countrybands Europas. -mex

Do, 30.4., 20 Uhr, Saalbau, Neustadt/Wstr.,

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...