Unbroken

Popkultur // Artikel vom 27.04.2012

Den Rock-Annalen zufolge waren Unbroken Anfang bis Mitte der 90er durch ihre Weiterentwicklung des New-School-Sounds in eine metallischere Richtung maßgeblich an der Entwicklung des Metalcore beteiligt.

Vor allem ihre unterschwellig melodische Gitarrenarbeit kann als wegweisend für spätere Bands wie Shai Hulud oder Morning Again gelten.

Jetzt haben sich die Straight Edger aus Chicago für eine Handvoll Shows noch einmal zusammengetan. Support sind die ebenfalls wiedervereinten Man Vs. Humanity und Kaishakunin, beide von hier. -mex

Fr, 27.4., 20.45 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.