Útidúr

Popkultur // Artikel vom 01.07.2012

In Island spielt ja gefühlt jeder in einer Band, oder mehreren.

Und diese sind hier gern mal vielköpfige Kollektive. In die Kategorie passen auch Útidúr, der neue Geheimtipp aus dem Norden.

Die Mitgliederzahl schwankt zwischen acht und zwölf, Akkordeon, Banjo oder Kontrabass mischen sich mit Bläsern und Streichern und gesungen wird mal auf Isländisch, mal auf Englisch. Das ergibt eine komfortable musikalische Bandbreite – von intim bis cineastisch, von süßlich bis tanzbar, und die gezogenen Vergleiche erstrecken sich von Beirut und Arcade Fire bis zu Morricone. -fd

Di, 3.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8-Sommerfest 2018

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Der Verein Panorama feiert sein drittes Sommerfest im Hof der Pennsylvaniastr. 8.

>   mehr lesen...




Avishai Cohen

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Lange spielte der israelische Bassist Avishai Cohen mit Chick Corea, erarbeitete sich zudem mit seinen eigenen Jazz- und Crossover-Projekten einen hervorragenden Ruf als Musiker mit Weitblick.

>   mehr lesen...




Das Fest 2018

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Mehr als ein halbes Jahr bevor mit Marteria der letzte von rund 1.000 Künstlern und Akteuren als Samstags-Headliner verkündet werden durfte, meldete „Das Fest“ den Ausverkauf.

>   mehr lesen...




Shantel & Alice Phoebe Lou

Popkultur // Tagestipp vom 12.07.2018

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpften.

>   mehr lesen...




Chelsea Wolfe

Popkultur // Tagestipp vom 09.07.2018

In ihren von Singing/Songwriting und R’n’B geprägten 2006er Anfangstagen hat sie sich selbst einmal als Mix aus Aaliyah und Fleetwood Mac beschrieben.

>   mehr lesen...




Hudson

Popkultur // Tagestipp vom 09.07.2018

Eine Supergroup, die der Bezeichnung alle Ehre macht.

>   mehr lesen...