Willer

Popkultur // Artikel vom 16.02.2019

Vor fünf Jahren hat Thorsten Willer die akustische Singer/Songwriter-Symbiose aus US-Rock und DE-Pop von Englisch auf Deutsch umgestellt.

Und auch der „Wovon sollen Lieder reden“-Nachfolger „Zeitlos“ von 2017 kann nicht zuletzt dank seiner rauen Stimme sowohl zu Tränen rühren wie auch zum Tanzen verführen. -pat

Sa, 16.2., 20 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL