Afghanistan – Minderheiten- & Frauenrechte

Bildung & Wissen // Artikel vom 13.03.2024

Seit der Machtübernahme der Taliban 2021 verschlechtert sich die Menschenrechtslage in Afghanistan immer weiter.

Aber auch schon zuvor war das Land geprägt von Konflikten und Instabilität. Besonders vulnerable Gruppen wie Frauen oder Minderheiten wie die Hazara, die drittgrößte, persischsprachige ethnische Gruppe nach den Paschtunen und Tadschiken, sind einer strukturellen Verfolgung und Diskriminierung ausgesetzt.

Es berichten Ommolbanin Mirzaie (World Hazara Council), Alema Alema (Pro Asyl), Moderation: Tabea Giesecke (Gesellschaft für bedrohte Völker). -rw

Mi, 13.3., 19 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL