Der wunde Punkt

Bildung & Wissen // Artikel vom 30.09.2015

Siegmund Freud prägte 1930 mit seiner gleichnamigen Schrift „Vom Unbehagen in der Kultur“ eine Sichtweise auf die Kultur, die vom Antagonismus zur Natur und der Triebhaftigkeit bestimmt ist.

Offensichtlich in Anlehnung an diesen Titel hat Thomas Edlinger sein neues Buch mit dem Untertitel „Vom Unbehagen an der Kritik“ versehen, in dem er auf den Fetisch Kritik und seine Grenzen eingeht. Seine Neuerscheinung präsentiert er im ZKM. -ChG

Mi, 30.9., 19 Uhr, ZKM-Vortragssaal, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL