Die Würde des Menschen ist abschiebbar

Bildung & Wissen // Artikel vom 23.03.2023

Die Aufnahme geflüchteter UkrainerInnen in Deutschland ist gekennzeichnet von großer Empathie und unbürokratischer Hilfe.

Aber dies gilt nicht für Alle auf der Flucht vor Not und Krieg. Die Lesung aus „Die Würde des Menschen ist abschiebbar“ von 2021 gibt „Einblicke in Geschichte, Bedingungen und Realitäten deutscher Abschiebehaft“, verbindet wissenschaftliche Analyse und politischen Bericht. Autor Sebastian Nitschke liest aus Texten zu Haftbedingungen, Gerichtsakten und Gesprächen mit Inhaftierten. Nach der Lesung ist Raum für Fragen und Diskussion. -rw

Do, 23.3., 19 Uhr, IBZ („Ev. Erwachsenenbildung“-Koop), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL