Finish IT

Bildung & Wissen // Artikel vom 20.03.2012

Informatik-Crack sucht IHK-Abschluss.

Das Pilotprojekt aus dem Förderprogramm „Perspektive Berufsabschluss“ geht im Mai in die zweite Runde und stellt Studienabbrechern wie Quereinsteigern ein Zeugnis als Fachinformatiker/in in Aussicht. Ebenfalls Zielgruppe des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Sozialfonds der Europäischen Union geförderten Projekts sind Migranten, deren Studienabschluss in Deutschland nicht anerkannt wird. Bei den „Finish IT“-Teilnehmern wechseln sich Qualifizierungsmodule und die Arbeit im Unternehmen ab.

Das garantiert zum festen Gehalt ausgiebige Praxis – und hinterher glänzende Berufsaussichten in einer Branche, die derzeit dringenden Bedarf an qualifiziertem Personal hat. Die Bewerber sollten gute IT-Kenntnisse und möglichst auch praktische Erfahrung mitbringen, das Mindestalter beträgt 25 Jahre; jüngere Kandidaten informiert das koordinierende Karlsruher Cyberforum bei einer kostenlosen Beratung über Alternativen.

Die Nachqualifikation dauert rund zwölf Monate, dann dürfen die Teilnehmer als Externe die IHK-Prüfung zum Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung oder Systemintegration ablegen. Interessenten bewerben sich beim Cyberforum, das auch Ansprechpartner für Betriebe ist, die sich auf diesem Weg Fachkräfte sichern möchten. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 5?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL