Geheimnisse in der Demokratie

Bildung & Wissen // Artikel vom 10.03.2016

Während der britische Geheimdienst Trevor Paglen erlaubte, die Namen seiner letzten durchgeführten Geheimdienstaktionen auf die Houses Of Parliament zu projizieren, reagierte der BND (aber auch der Generalbundesanwalt, dessen Gebäude Projektionsfläche hätte sein sollen) deutlich zugeknöpfter.

Das ginge nicht, das wäre – selbst unter dem Aspekt der Kunstfreiheit – verboten. Über die „Geheimnisse in der Demokratie“ diskutieren Künstler und Experten mit dem Publikum. -ChG

Do, 10.3., 18 Uhr, ZKM-Vortragssaal, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL