Irene Moessinger

Bildung & Wissen // Artikel vom 25.02.2019

Eine Krankenschwester erbt eine halbe Million – und steckt ihr Privatvermögen 1980 in ein Zelt.

Das Tempodrom im damaligen Niemandsland am Berliner Potsdamer Platz. Seither bestimmen Weltstars und Off-Kultur ihr Leben, aus dem die heute 70-jährige Kulturmanagerin Irene Moessinger in ihrer Autobiografie „Berlin liegt am Meer“ erzählt; für die Bühne gespickt mit Bildern und Filmbeiträgen, poetisch, spannend und musikalisch virtuos begleitet u.a. von Filmmusikerin Claudia Fierke.

Dazu gibt’s einen Gastauftritt der Formation KGB, hinter der sich die Anarcho-Entertainer Otto Kuhnle (Trio Blamage), Michael Gaedt (Kleine Tierschau) und Roland Baisch (Scherbentheater, Männerabend) verbergen. -pat

Mo, 25.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL