Kaffee und der Faire Handel

Bildung & Wissen // Artikel vom 23.09.2015

„Für Verbraucher wird der Kaffee teurer“.

So oder so ähnlich lauteten im Frühjahr 2015 die Zeitungs-Überschriften. Bei den kaffeeproduzierenden Kleinbauern kommt davon allerdings nichts an – sie sind Spielball der Optionshändler am Kapitalmarkt.

Von diesen Problemen werden auch die Fairtrade-Preise beeinflusst, was es nötig macht, die Perspektiven des Fairen Handels neu zu diskutieren. Genaueres berichten Ingeborg Pujiula vom Weltladen Karlsruhe und Rudi Kurz als Vertreter des Partnerschaftskaffees Heidelberg, der die Sicht der Kleinbauern vorstellt.

Mi, 23.9., 19.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL