Maschinen & Geräte mieten hat Vorteile

Bildung & Wissen // Artikel vom 30.11.2022

Wer einen größeren Garten besitzt und diesen Herbst Mühe hatte, die Gartenabfälle, wie Zweige, Äste und anderes Grüngut zu entsorgen, überlegt sich in Zukunft das Mieten eines Häckslers.

Damit ist jeder bestens beraten, denn Sie sparen so wertvolle Zeit, die Sie bestimmt mit interessanteren Dingen verbringen möchten. Zudem können Sie mit der Mietung eines Geräts Ihre Geldbörse schonen und Sie bezahlen keine Entsorgungsgebühr für Altholz.

Boels hat neben Maschinen und Geräten für die Garten- und Grünanlagenpflege auch alles für Energie und Beleuchtung zu vermieten. Sie haben ein Projekt, an dem Sie mit knappem Zeitplan arbeiten? Wenn Sie ein Stromaggregat mieten, haben Sie keine Probleme bei Stromausfällen. Vom Lichtmastgenerator, unterschiedlichen Kabeln, Verteilerkasten bis zum Stromgenerator gibt es bei Boels alles zu mieten.

Sie benötigen zusätzlichen Strom?

Sie benötigen zusätzlichen Strom für Ihr Industrieprojekt oder Ihre Veranstaltung? Oder Sie suchen eine temporäre Beleuchtung für Ihren Parkplatz oder Ihre Baustelle? Wer unabhängig von der Tageszeit weiterarbeiten möchte oder eine temporäre Backuplösung für zusätzlichen Energiebedarf braucht, mietet. Bei Boels wird für eine zuverlässige Energie- oder Beleuchtungslösung gesorgt, damit Sie Ihr Projekt pünktlich und erfolgreich abschließen können.

Investitionskosten sparen und Stromerzeuger mieten

In der momentan unsicheren Baubranche sind Mietpreise für Baustrom noch leistbar. Völlig anders ist es jedoch beim Kauf von Stromaggregaten. Durch die Rohstoffengpässe kommt es zu Verzögerung in der Produktion von Stromerzeugern. Deshalb sind die Stromaggregate, die zum Verkauf stehen, deutlich teurer als normalerweise. Bauunternehmen sind angewiesen, nachhaltig zu agieren, daher ist es umweltfreundlicher Maschinen zu mieten, anstatt zu kaufen. Zudem hat das Mieten von Baustrom für Firmen Kostenvorteile, weil Sie die maximale Kostenkontrolle haben und Investitionsrisiken vermeiden können. Es entstehen keine Fixkosten für den Betrieb und Baustrom kann als variables Produktionsmittel geführt werden. Zudem entfällt die Abschreibung durch Werteverlust am Gerät.

Was bezahlen Sie bei der Mietung?

Bei der Mietung eines Stromerzeugers zahlen Sie nur für den Nutzungszeitraum und den Verwendungszweck, z.B. bei Baustrom. Der Bedarf lässt sich einfach anpassen, sollten Sie auf einer anderen Baustelle einmal weniger oder mehr Leistung benötigen. Was Baumaterialien angeht, blickt die Baubranche in eine ungewisse Zukunft bezüglich der Preise. Mieten von Baustromaggregaten sorgt jedoch für Planungssicherheit.

Fazit

Der Kostenvorteil bei der Miete von Baustrom ist unbestritten, weil Firmen durch die Miete unabhängig sind von Preisschwankungen im Markt. Die Mietkosten bleiben so transparent und die hohen Investitionskosten entfallen. Zudem sorgt das Mieten von Baustrom für Planungssicherheit. Sollte es hingegen einmal zum Ausfall kommen, haftet der Vermieter. Er stellt ein Ersatzgerät zu Verfügung und die Stromversorgung läuft problemlos weiter.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL