Musikhochschule: Ab Oktober „Campus One“

Bildung & Wissen // Artikel vom 22.03.2012

„Wir sind in der optimistischen Phase“, freut sich Musikhochschul-Rektor Hartmut Höll über das Projekt „Campus One“.

Im Sommer soll das neue Multifunktionsgebäude der HfM neben Schloss Gottesaue fertiggestellt werden. Wo derzeit noch nackter Beton und Baulärm vorherrschen, gibt ab Oktober die Musik den Ton an: Der moderne Multimedia- und Bühnenkomplex bietet Raum für bis zu 430 Besucher und viel Flexibilität, zum Beispiel mit höhenvariablem Orchestergraben und verstellbaren Akustik-Elementen in der Wand. Außerdem werden hier die Institute für Musikinformatik und Musikjournalismus (Lernradio) unterkommen.

Zeitgleich entstehen nordöstlich vom Schloss 60 neue Unterrichts- und Proberäume. Die diasporische Verteilung der HfM in der Stadt – aktuell nutzt sie noch Räume in der Jahn- und Karlstraße – ist dann Vergangenheit. Mit „Campus One“ kommen außerdem zwei verdiente Persönlichkeiten der Hochschule zu Ehren: Zukünftig wird im „Fany-Solter-Haus“ geübt und unterrichtet, benannt nach der jahrzehntelangen Klavierprofessorin.

Der Multimedia-Bühnen-Komplex soll derweil als „Wolfgang-Rihm-Forum“ etabliert werden, das am 21.10. mit Musik des Jubilars feierlich eingeweiht wird. Ihr Engagement für die zeitgenössische Musik will die Hochschule in Zukunft weiter ausbauen: Zum Wintersemester 2012/13 entsteht ein Master für zeitgenössische Musik und ab 2013 gibt es gut dotierte Wettbewerbe für Komposition und Aufführung Neuer Musik. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL