Ballett goes Pink Floyd

Bühne & Klassik // Artikel vom 31.05.2008

Ein seriöses Stück über die Musik von Pink Floyd und über die von der Gruppe vielbesungenen Themen Geld, Zeit, Leben und Tod will Choreograf James Sutherland mit seinem Ensemble schaffen.

Wem nun seriöses Ballett und Pink Floyd nicht wirklich zusammenpassend erscheinen, der sei beruhigt: Spitzenschuhe und Tütü sind nicht zu erwarten und auch die Kostümierung kommt ohne allzu vordergründige Hippie-Elemente aus. Nicht fehlen werden dagegen genug Projektionsflächen, um die Pink-Floyd-typischen aufwändigen Lichtspiele und Videos, die Wenzel Woralik in Zusammenarbeit mit dem Choreografen für das Stück neu kreiert hat, daraufzuwerfen.

Um der teils fast psychedelischen Musik von Pink Floyd mit Songs aus den Alben "Meddle", "The Wall" oder "Animals" gerecht zu werden, ist außerdem ein potentes Dolby-Surround-System eingerichtet, und so kann man sich auf einen eindrucksvollen, alle Sinne ansprechenden Abend einstellen, in dem der Choreograf durch die Verbindung der Musik mit den vielschichtigen Ausdrucksmöglichkeiten des Tanzes die poetischen und kosmischen Überlegungen über die Menschheit in den Pink-Floyd-Texten umsetzen will.

Abstrakte und szenischere Choreografien wechseln sich dabei ab, und natürlich steht auf der von Ausstatter Matthias Müller puristisch inszenierten Bühne auch eine "Wall". Und hinter der sitzt im übertragenen Sinne jeder von uns und ruft: "Is There Anybody Out There?" -tav


Sa, 31.5., 19.30 Uhr, Premiere, Theater Pforz­heim, Großes Haus, nächste Vorstellung Sa, 14.6.
www.theater-pforzheim.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




Tangata

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.02.2018

Ein bewegender und bewegter Abend verspricht „Tangata – Tango für Kopf und Beine“ zu werden.

>   mehr lesen...




Umbo

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.02.2018

Sein halbes Leben hat sich der Kärntner Bass-Mann in den Dienst von Künstlern wie Paul Young, Midge Ure, Laith Al-Deen, Nik Kershaw, Wolfgang Niedecken, Thomas D, Rea Garvey oder Christina Stürmer gestellt.

>   mehr lesen...




Das Neue Hoftheater mit Biss

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal schlägt Dracula noch seine Eckzähne in Halsschlagadern, lässt die Zuschauer erschaudern – ob vor Grusel oder vor unverhohlener Erotik – und entführt in eine fremde Welt (Fr+Sa, 16.+17.2., 20 Uhr).

>   mehr lesen...




Herztrittmacher

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Für sie ist es die große Liebe – für ihn aber nur „Freundschaft plus“.

>   mehr lesen...




41. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Mit der Neuinszenierung von „Alcina“ besinnen sich die „Händel-Festspiele“ auf ihre Wurzeln.

>   mehr lesen...




Alcina

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

1978 hießen die „Händel-Festspiele“ noch „Händel-Tage“ und zeigten bei ihrer zweiten Ausgabe die „Alcina“.

>   mehr lesen...




41. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Die Premiere der großen Händel-Oper „Alcina“ (Fr, 16.2.) ist Highlight und Startpunkt des jährlichen Barockfestivals.

>   mehr lesen...




Abfall der Welt

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2018

Körperlicher und globaler Verfall, Zerstörung und neues Wachstum, virtuelle Körper und eine Person, die all ihre Daten löschen möchte.

>   mehr lesen...