Impro à la carte 2015

Bühne & Klassik // Artikel vom 18.04.2015

Einen Einblick in die große Vielfalt des Improvisationstheaters bietet das Karlsruher Ensemble Serviervorschlag.

Seit der Spielzeit 2014/15 hat es seine Bühnenheimat im Jakobus-Theater gefunden, wohin es das ganze Jahr hindurch regelmäßig Gäste von auswärts zu Auftritten einlädt. Im Mai konzentriert sich zudem die ganze Fantasie der Improvisation an einem Wochenende: Die dritte Auflage des „Impro à la carte!“-Festivals gibt acht Ensembles an drei Abenden den Raum, sich und ihre jeweils eigene Spielart des Improvisationstheaters zu präsentieren.

Aus Berlin, Frankfurt und Köln, Bremen, Wiesbaden und Marburg, Zürich und Wien kommen die Ensembles, die zeigen wollen, welche – auch anspruchsvollen – Formate es im Bereich des improvisiertem Theaters gibt und wie unterschiedlich die einzige Vorgabe, nämlich spontan und in Interaktion mit dem Publikum etwas ganz Neues live auf der Bühne zu gestalten, umgesetzt werden kann. -bes

8.-10.5., je 19.30 Uhr, Jakobus-Theater, Karlsruhe - präsentiert von INKA
www.serviervorschlag-impro.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.04.2019

Vom 26.4. bis zum 5.5. richten Theater und Orchester Heidelberg zum 36. Mal das bedeutende Festival für Gegenwarts-Dramatik und neue AutorInnen aus.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 04.04.2019

TänzerInnen mit und ohne Behinderungen lassen ihre Körper sprechen und zeigen Tanz in all seiner Vielfalt beim ersten inklusiven Tanzfestival „Tanzbegegnungen“ (Do-So, 4.-7.4.) im Kulturzentrum Tempel und im Jubez.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 28.03.2019

„Monnems Türk“ liebt die Gefahr.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.03.2019

Der Name der Grupo Corpo, 1975 in Belo Horizonte gegründet, steht bis heute für den Anspruch, mit Gleichgesinnten einen „Gesamtkörper“ zu formen, dessen Markenzeichen die „runde Bewegung“, das Fließen einer in Bewegung befindlichen Gruppe wurde.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.03.2019

Das Figurentheater kennt so manchen Trick, um Puppen lebendig erscheinen zu lassen und Gegenständen einen ganz speziellen Charakter zu verleihen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.03.2019

Eine „Tragedia lirica“ mit inbrünstigen Melodien, gesungen in Belcanto auf Italienisch.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.03.2019

Griechische Mythologie und Dichtung inspiriert Komponisten bis heute.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.03.2019

Während diese Zeilen geschrieben werden, nimmt Orgelbaumeister Gerhard Lenter aus Sachsenheim bei Ludwigsburg noch letzte Intonierungsarbeiten vor.