Kabale & Liebe

Bühne & Klassik // Artikel vom 01.10.2013

Ferdinand liebt Luise.

Und damit haben beider Väter ein Problem, sowohl der adlige Major Walter als auch Luises Vater, ein Musiker aus einfachem, bürgerlichem Hause. Standesdünkel, strikte Moralvorstellungen und Egoismus lassen die junge Liebe tragisch scheitern.

Schillers „bürgerliches Trauerspiel“ hat vor 230 Jahren eine Gesellschaftsanalyse betrieben, die heute sicher anders aussieht – aber kann und darf heutzutage wirklich jeder jeden und jede lieben, über alle Grenzen hinweg? Wer wären Ferdinand und Luise 2013? Simone Blattner inszeniert den Klassiker mit Thomas Halle und Sophia Löffler in den Hauptrollen. -fd

Premiere: Mi, 2.10., 20 Uhr, auch 4./11.10., je 20 Uhr, Badisches Staatstheater, Kleines Haus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 4.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL