Volkstheater-Festival

Bühne & Klassik // Artikel vom 16.07.2022

Eine Spielzeit lang haben sich die unterschiedlichsten Menschen aus Karlsruhe in den Volkstheater-Clubs des Staatstheaters getroffen, schauspielerisch und inszenatorisch experimentiert.

Beim Volkstheater-Festival präsentiert jede der fünf Gruppen ihre Arbeitsergebnisse. „Die Unverstellten“ – eine inklusive Gruppe in Kooperation mit der Albschule Karlsruhe – haben ein Jahr lang erforscht, wie ihre inneren Impulse einen Weg nach außen und die individuellen Stärken ihren Platz finden können (Sa, 16.7., 10.30 Uhr, Insel).

„Die Vielsagenden“ sind allesamt 60 plus und haben eine Menge erlebt. Aus biografischen Fakten, Gedanken und Anekdoten haben sie sich mit ihren Lebensgeschichten auseinander- und sie zu einer szenischen Collage zusammengesetzt, die auch in die Zukunft blickt (16.7., 12.30 Uhr, Insel).

Von ihrer Suche nach unerforschten Orten in der realen und virtuellen Welt berichten „Die RaumforscherInnen“ (16.7., 14 Uhr; 17.7., 11 Uhr, Oberreut). Lustig, tragisch, ergreifend und skurril wird es mit den „Reaktionsfreudigen“, die sich der spontanen Kunst des Improtheaters widmen (16.7., 19 Uhr, Insel). Freigeistig geht das Festival mit den „Autonomen“ zu Ende (So, 17.7., 15 Uhr, Insel). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL