Neues Festival: Dokka

Kino & Film // Artikel vom 10.09.2013

Karlsruhe ist Gründungsstätte von Deutschlands erstem Dokumentarfestival.

Im Gegensatz zu üblichen Festspielen dieser Art sind bei „Dokka“ neben dem Film weitere Formate wie Hör- und Radiodokus und dokumentarische Installationen gleichwertig ins Programm eingebunden.

Mit Machern und Experten soll außerdem über Fragen des Dokumentarischen und die Anforderungen an die heutige Medienvielfalt diskutiert werden. Inhaltlich steht das Thema „Recht und Gerechtigkeit“ im Mittelpunkt. Dazu sind Künstler aus der trinationalen Metropolenregion Oberrhein aufgerufen, ihre Produktionen einzureichen. -pat

28.5.-1.6.2014, Kinemathek Karlsruhe
www.dokka.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.

WEITERE KINO & FILM-ARTIKEL





19. Stummfilm-Festival Karlsruhe

Kino & Film // Artikel vom 26.01.2022

Dass die 19. Ausgabe des Karlsruher „Stummfilm-Festivals“ zwei Jahre auf sich warten ließ und nicht schon wie angedacht im November 2021 stattgefunden hat, lag auch daran, dass der Stephansaal (aus Brandschutzgründen) und das frühere Kurbel-Kino im kommenden Jazzclub-Domizil (wegen Umbauverzögerungen) nicht zur Verfügung standen.

Weiterlesen …




Kurzfilmtag 2021

Kino & Film // Artikel vom 21.12.2021

Das Filmboard Karlsruhe steuert einige „Fundstücke“ zum zehnten „Deutschen Kurzfilmtag“ bei.

Weiterlesen …


Indie-Filmfestivals in Deutschland 2021

Kino & Film // Artikel vom 04.10.2021

Wenige Branchen sind wohl so schnelllebig, wie es die Filmindustrie heutzutage ist.

Weiterlesen …




Vier Filme mit dem legendären Joker

Kino & Film // Artikel vom 04.10.2021

Die legendäre Figur des Joker ist in unserer modernen Popkultur zu einer nahezu mythologischen Gestalt geworden.

Weiterlesen …