16. Bühler Bluegrass-Festival

Popkultur // Artikel vom 11.05.2018

Murder Murder

Gleich mehrere Generationen trennen die zwei Top-Acts des 16. „Bühler Bluegrass-Festivals“.

Peter Rowan ist mit seinen 75 Jahren ein echter Bluegrass-Veteran. Der Sänger und Gitarrist aus Massachusetts unterstützt in Bühl die italienische Band Red Wine. Mit der 26-jährigen Sierra Hull kommt die frischgebackene US-Mandolinenspielerin des Jahres in die Zwetschgenstadt.

Zunächst aber spielen Pert Near Sandstone und Murder Murder „Bluegrass unter Hebebühnen“ – ein wildes Programm mit Powerfiddling und „Bloodgrass“ (Fr, 11.5., 20 Uhr, Firmenareal Josef Oechsle). Den zweiten Abend läuten St. Beaufort aus Berlin und die Norweger von Ila Auto mit kostenlosen Sessions auf dem Johannesplatz ein (Sa, 12.5., 17 Uhr), bevor sie im Anschluss ins Bürgerhaus Neuer Markt weiterziehen, wo sie auf Peter Rowan mit Red Wine und Sierra Hull treffen. Nach vier Soloshows kommen alle Musiker zu einem großen gemeinsamen Finale zusammen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Der Münchner Liedermacher ist schon seit 2017 auf „70 Jahre Ungehorsam“-Tournee.





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Zeitreise gefällig?





Popkultur // Tagestipp vom 23.03.2019

Themis Theodoridis aus Stuttgart hat es auf die düstere Seite der Popmusik verschlagen.



Popkultur // Tagestipp vom 22.03.2019

Als Preisträger zahlreicher Klassik-Wettbewerbe konzertiert Vasily Bystroff international auf renommierten Bühnen.





Popkultur // Tagestipp vom 22.03.2019

Wenn sich die drei Karlsruher Funk-Men Tom Kollmannsberger (Gitarre), Martin Kaffenberger (Bass) und Andi Engels (Schlagzeug) mit ihren Diamondz zusammentun, ertönt auch Pop und Soul von TLC über Destinys Child und En Vogue bis hin zu modernen Künstlerinnen wie Ariana Grande oder Jessi J.